Selbst gemacht: So kann man Mandelmehl selber machen

Mandelmehl erfreut sich steigender Beliebtheit bei allen, die gesundheitsbewusst backen möchten. Der Mandelmehlkauf ist mittlerweile in fast jedem Supermarkt möglich. Mandelmehl selber machen ist aber auch eine Alternative.

mandelmehl selber machen

Positive Eigenschaften des Mandelmehls

Wer sich nach Low Carb ernährt, unter Zöliakie oder einer Glutenunverträglichkeit leidet, kommt um Mandelmehl nicht herum. Die Alternative zu Weizenmehl hat keine negativen Backeigenschaften, schmeckt schön nussig und enthält jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Angebot
BIO Mandelmehl in Premium Qualität
315 Bewertungen
BIO Mandelmehl in Premium Qualität

  • perfekte Alternative zu herkömmlichem Mehl
  • Vegetarisch, LOW CARB, laktosefrei, ohne Cholesterin und glutenfrei
  • 100 % BIO
  • Gesunder Genuss in Spitzenqualität

Während Backwaren aus herkömmlichen Weißmehl nichts als leere Kalorien darstellen, sind weitere Fakten zum Mandelmehl, dass es einen Genuss ohne Reue ermöglicht und sehr bekömmlich ist. Die gesunde Mehlalternative kann entweder alleine benutzt oder mit anderen Mehlen gemischt werden.

Es gibt einem Kuchen das gewisse Etwas, wenn 20 Prozent des Mehls durch Mandelmehl ersetzt werden. Allerdings bindet Mandelmehl durch seine vielen Ballaststoffe mehr Flüssigkeit, weshalb etwas mehr Milch, Wasser oder ein Ei extra zum Teig hinzugegeben werden muss.

 

Verschiedene Arten von Mandelmehl

Mandelmehl darf nicht mit gemahlenen Mandeln verwechselt werden. Es handelt sich bei Mandelmehl um ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von Mandelöl anfällt. Es ist in der Regel sehr fein aus dem Presskuchen gemahlen.

Beim Mandelmehlkauf fällt auf, dass die verschiedenen Marken etwas unterschiedlich schmecken. Während gemahlene Mandeln zu rund 50 Prozent aus Fett bestehen, ist Mandelmehl deutlich kalorienärmer, vor allem, wenn es sich um die entölte oder teilentölte Variante handelt.




Wenn man Mandelmehl selber machen möchte, ist für entöltes oder teilentöltes Mehl die Anschaffung einer Ölpresse unabdingbar. Die günstigsten Geräte für den Hausgebrauch starten bei 100 Euro, wer eine bessere Maschine möchte, muss tiefer in die Kasse greifen, was sich bei haushaltsüblichen Mengen kaum lohnt.

Natürliches Mandelmehl selber machen ist jedoch kinderleicht und führt zu einem lockeren und luftigen Backergebnis, das den Mandelmehlkauf überflüssig macht.

 

Mandelmehl selber machen – Variante 1

Wer natürliches Mandemehl selber machen möchte, muss zunächst entschieden, ob das Mandelhäutchen ebenfalls verarbeitet werden soll. Der Verwendung steht nichts im Wege, denn in der Mandelhaut tummeln sich eine Menge gute Nährstoffe.

Wem die Optik und der feine Mahlgrad wichtig sind, sollte vor dem Mandelmehl selber machen die Mandeln blanchieren. Hierzu werden die Mandeln mehrere Stunden, am besten über Nacht, in Wasser eingeweicht. Nach der Einwirkzeit werden die Mandeln zwei Minuten in sprudelnd heißem Wasser aufgekocht.




Danach lässt sich die Mandelhaut sehr leicht entfernen. Bevor das Mandelmehl selber machen erfolgen kann, müssen die Mandeln abgetrocknet und auf Backpapier oder einem Küchenhandtuch ausgebreitet an einem warmen Ort mehrere Stunden trocken werden. Anschließend kommen die Mandeln in die Küchenmaschine.

Die Mahlzeit sollte nicht überschritten werden, da sonst beim Mandelmehl selber machen schnell Mandelmus entstehen kann. Wer entöltes Mandelmehl selber machen will, gibt diese Mischung nun in die Ölpresse. Ansonsten kann das Mandelmehl direkt zum Backen verwendet werden.

Mandel Drink, natur, 10 x 1 Liter
3 Bewertungen
Mandel Drink, natur, 10 x 1 Liter

  • 100% pflanzlich
  • vegan
  • laktosefrei
  • calcium-reich

Mandelmilch und Mandelmehl selber machen auf einen Streich

Beim Mandelmehl selber machen lassen sich auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn bei der Herstellung von ebenfalls gesunder Mandelmilch entsteht eine Trestermasse, aus der sich Mandelmehl selber machen lässt.

mandelmilch selber machen

Über Nacht eingeweichte Mandeln werden mit der vierfachen Menge Wasser gemixt und anschließend durch ein Mulltuch abgeseiht. Noch leichter ist es, hierfür einen ausrangierten Feinstrumpf zu benutzen. Fertig ist die Mandelmilch, die viele aus pflanzlichen Ersatz zu Kuhmilch schätzen.

Die Trestermasse kann auf einem Backblech im Ofen bei 80 Grad trocknen oder alternativ in die Sonne gestellt werden. Ist der Mandeltrester trocken, wird er in der Küchenmaschine zu Mehl gemahlen. 100 Gramm Mandeln, die mit 600 Gramm Wasser gemixt wurden, ergeben am Ende etwa 25 Gramm feines Mandelmehl.

Es sollte immer nur so viel Mandelmehl hergestellt werden, wie in den nächsten Tagen verbraucht wird. Die Haltbarkeit ist begrenzt, sie beträgt im Kühlschrank maximal vier Monate.