Quinoamehl als glutenfreie und proteinreiche Mehlalternative

Was ist Quinoamehl? Quinoamehl ist eine sehr proteinreiche Alternative für Weißmehl. Das äußerst fein gemahlene Quinoa ist ein schon mehr als 6000 Jahre altes Korn. Einst pflanzten die Inkas es in den Anden an. Quinoa wächst wie auch rote Beete und Spinat. Quinoamehl ist sehr gesund und glutenfrei. Es eignet sich als sehr proteinreiche Alternative für Weißmehl. Der Geschmack ist leicht bitter und nussig.

Quinoa
 

lll➤ BIO Quinoamehl günstig kaufen! ✅✅✅

Was Quinoamehl so gesund macht?

Alle die Weizenmehl schlecht vertragen haben mit Quinoa ein gesundes Korn zur Verfügung. Es ist ein hervorragender Proteinlieferant und enthält außerdem sämtliche für den Menschen erforderliche Aminosäuren. Das Mehl ist reich an Vitamin B1, welches für ein schönes Hautbild sorgt. B 2 wiederum festigt das Nervenkostüm. Quinoamehl hat im Vergleich zu Weizenmehl einen doppelten so hohen Vitamin E Gehalt.

Weiterhin zeichnet sich Quinoamehl durch einen jeweils hohen Anteil Magnesium, Mangan, Calcium und Kupfer aus. Mangan hat den positiven Effekt, den Abbau von Kohlenhydraten zu begünstigen. Es macht zudem Knochen stark und gesund. Quinoa soll auch durch die enthaltene Aminosäure Lysin bei der Prävention von Tumorerkrankungen eine wichtige Rolle spielen.

 

Quinoamehl ein natürlicher Stimmungsaufheller

Quinoa ist äußerst reich an Vitalstoffen. Diese versorgen den Körper mit relevanten Nährstoffen. Der Verzehr soll uns sogar in gute Stimmung versetzen. Das liegt an der Aminosäure Tryptophan. Sie regt im Gehirn die Produktion des Hormons Serotonin an. Dieses sorgt für positive Gefühle und Stimmmungshochs.

 

Quinoamehl Verwendung

Wie Weizenmehl eignet sich Quinoamehl für Süßes und Salziges, ob Pizza-oder Broteig, Muffins, Kuchen oder Crêpes. Der Teig wird dann besonders fest, wenn er mit einem anderen Mehl aus Kichererbsen, Mandeln oder Nüssen angereichert ist.

 

Wie kann ich Quinoamehl ersetzen?

Es ist möglich, eine Mehlmischung ohne Gluten auch auf Vorrat herzustellen. Dafür mischen Kenner 350 Gramm Vollkornreis, 150 Gramm Maisstärke und 50 Gramm Tapiokamehl.

 

Andere Mehlsorten, wie Vollkorn Quinoa bauen Betriebe in Hessen an. In einer Mühle vermahlen Spezialisten Quinoa zu Vollkorn Quinoamehl. Hochwertiges Quinoamehl enthält eigentlich Bitterstoffe Nach der Ernte ist es sinnvoll, das Korn weder zu waschen noch zu schälen. Mit dieser ökologischen Vorgehensweise bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Schale erhalten. So entsteht Vollkorn-Quinta von höchster Qualität.

Vollkorn Quinoa ist ebenfalls glutenfrei. Reines Quinoamehl würde Brot daher nicht zusammen halten. Ein Gemisch aus verschiedenen Mehlen ist daher empfehlenswert. Hierfür eignen sich Mehle aus Buchweizen, Mandeln, Hafer und Kastanien.

Quinoamehl

Quinoamehl selber machen

Gerade für Zöliakiekranke ist glutenfreies Quinoamehl eine feine Sache. Wer einen Thermomix sein Eigen nennt, stellt Quinoamehl einfach zu Hause her. Dafür mahlt er Körner bis die gewünschte Textur entsteht. Quinoa ist reich an Omega 3 . Bei der Herstellung zu Hause ist zu beachten, dass das selbst produzierte Quinoamehl zeitnah zu verwenden ist. Gemischt mit anderen Mehlen ist es eine tolle Abrundung für wohl schmeckende Brote und eignet sich zum Andicken von Suppen, Pürees oder Saucen.

 

Köstliches Quinoa-Rezept

Für alle, die sich gern glutenfrei, sojafrei und vegan ernähren, gibt es köstliche Rezepte mit Quinoa. Der folgende Salat ist außerdem ohne Hefe, Ei, Laktose und Mais. Das sind die Zutaten:

  • 200 g Quinoa
  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Butter, Margarine oder Ghee
  • 2 TL Tomatenmark
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Tomatenmark
  • ½ Salatgurke
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Öl
  • etwas Salz

Das Fett in einem Topf erhitzen und das Tomatenmark hinzugeben. Quinoa kurz mit anbraten. Dann Wasser zugießen. Bei schwacher Hitze 20 Minuten lang kochen. Quinoa erkalten lassen. Jetzt die Frühlingszwiebeln abbrausen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen und zerkleinern. Schließlich alle Zutaten in einer Schüssel mischen und ziehen lassen.

 

Quinoamehl Nährwerte

In ungekochtem Zustand hat Quinoa je 100 Gramm folgende Nähwerte:

  • 369 Kalorien
  • 12,19 Gramm Eiweiß
  • 5,94 Gramm Fett
  • 62,44 Gramm Kohlenhydrate
  • 6,86 Gramm Ballaststoffen
  • 0 Gramm Cholesterin
  • 1,39 Gramm Mineralstoffe

Gekocht enthält Quinoamehl

  • 104 Kalorien
  • 3,49 Gramm Eiweiß
  • 1,8 Gramm Fett
  • 16,68 Gramm Kohlenhydrate
  • 3.08 Gramm Ballaststoffe
  • 0,38 Gramm Mineralstoffe

Nach dem Kochen nimmt der Nährstoffgehalt also deutlich ab. Grund dafür ist das Wasser, womit sich die Körnchen vollsaugen. Vorteil dabei ist, dass der Kaloriengehalt wesentlich sinkt. Kalorien je 100 Gramm Quinoa – 100 Gramm Quinoa enthalten vor dem Kochen 370 Kalorien. Nicht zu vergessen ist in diesem Kontext, dass der Nährwert nicht ausschließlich auf die pure Energie zurückgeht. Quinoa hat pro Kalorieneinheit viele hochwertige Nährstoffe. Diese sind für Seele, Geist und Körper von essentieller Bedeutung.

Quinoapflanze Öl und Mehl

Die Inhaltsstoffe im Überblick

Quinoamehl enthält Proteine. Sie dienen der Produktion von Aminosäuren. Das Getreide ist unverzichtbar für eine gesunde Lebensweise. Pro 100 Gramm enthält Quinoamehl 16 Gramm Eiweiß. Im Vergleich dazu ist der Eiweißgehalt von Reis weniger als halb so hoch. Reis liefert de Körper auch nicht alle lebenswichtigen Aminosäuren.

Fette

Fette haben einen schlechten Ruf. Dennoch benötigt der Körper sie in einer gewissen Menge. Wichtig ist dabei, Fette zu wählen, welche größtenteils ungesättigte und hochwertige Fettsäuren enthalten. Quinoamehl ist ein Lieferant für hochwertiges Fett. In 100 Gramm sind rund 6 Gramm Fett enthalten. Mehr als 90% davon sind ungesättigte Fettsäuren. Regelmäßiger Verzehr von Quinoa verringert die Gefahr Herz-Kreislauferkrankungen bzw. einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Die Fette in Quinoa beinhalten auch hochwertige Omega-3-Fettsäuren und Linolensäure. Letztere lindert Entzündungen und Viruserkrankungen.

 

Kohlenhydrate

Einfache Kohlenhydrate verbraucht de Körper in kurzer Zeit. Daher sättigen süße Nahrungsmittel auch kaum. Die Kohlenhydrate von Quinoaprodukten enthalten Zusammensetzungen von Kohlenhydraten. Der Körper spaltet diese für eine Verwertung zunächst auf. So schwankt der Blutzuckerspiegel kaum. Der Körper erhält Nährstoffe und verwertet den Zucker einfacher.

 

Ballaststoffe

Ballaststoffe regulieren die Verdauung. Hochwertige Ballaststoffe in Quinoa regulieren den Blutdruck und senken Blutzucker-und Cholesterinspiegel. Ein Sättigungsgefühl tritt dann schneller ein. Heißhunger bleibt aus, was bei einer Umstellung der Ernährung oft vorkommt.

 

Lysin

Diese Aminosäure sorgt für das Wachstum von Gewebe und gleicht Schäden an Körperzellen und Gewebe aus. Lysin ist in weniger Lebensmitteln enthalten, in Quinoa jedoch in der erforderlichen Menge. So stärkt s unser Immunsystem und der Serotoninspiegel steigt. Dies hat zur Folge, dass unser seelisches Gleichgewicht hergestellt wird.

 

Fazit

Wer heutzutage auf Weizenmehl verzichten muss, kann Quinoamehl kaufen. Auch Mandelmehl entölt eignet sich bestens zum Backen. Sein leichtes Marzipanaroma schmeckt köstliche in süßen Backwaren. Wer für Rezepte mit Mandelmehl die entölte Variante wählt,liest sorgfältig die Angaben auf der Verpackung. Entölt enthält Mandelmehl 10 bis 15 Gramm Fett auf 100 Gramm. Nicht entölt hingegen hat Mandelmehl einen Fettgehalt von 50-55 Gramm je 100 Gramm.

Quinoamehl ist reich an hochwertigen Inhaltsstoffen und Nährstoffen. Es beugt dank seiner Antioxidantien Krankheiten vor und verlangsamt auch den Prozess des Alterns. Quinoa versorgt den Körper auch bestens mit Vitamin B 2, das für die Sauerstoffzufuhr der Zellen verantwortlich ist.




Letzte Aktualisierung am 21.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API