Pfeilwurzelmehl glutenfrei und biologisch – Inhaltsstoffe, Vorteile und Rezepte

Pfeilwurzelmehl aus der Marantaceaewurzel

Sie sind auf der Suche nach einem gesunden Bindemittel ohne Zusätze und Konservierungsmittel? Außerdem sollte das Ganze leicht verdaulich sein? Dann ist Pfeilwurzelmehl vielleicht genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie alles, was Sie rund um das Thema Pfeilwurzelmehl wissen sollten.

 

Was ist Pfeilwurzelmehl?

Pfeilzwurzelmehl ist ein leicht verdauliches Mehl. Es wird aus der Wurzel und den Knollen tropischer Staudensorten gewonnen. Das originale Produkt stammt aus den Wurzeln der Marantaceae. Pfeilwurzelmehl kann aus zahlreichen Pflanzenarten gezogen werden wie Canna, Maranta oder Maniok (Tapiokamehl).

Ursprünglich stammt die Pflanze aus Südamerika. Alle Pflanzen verfügen über Rhizom. Rhizom sorgt dafür, dass die Pflanze über 20 Prozent Stärke enthält. Alle Blütenstände verfügen über lediglich zwei Blüten.

Die Pfeilwurzel wächst in unterschiedlichen Regionen der Subtropen. Ursprünglich kommt die Pfeilwurzel aus Florida. Heute wird das Produkt in Jamaika, Brasilien, Thailand, Südafrika und Australien angebaut. In Deutschland wird die Stärke als Pfeilwurz bezeichnet, weil indigene Völker die Stärke nutzten, um Wunden von Pfeilgift zu befreien. Hier war das Mehl also eine wertvolle Medizin.

 

Die Gewinnung von Pfeilwurzelmehl

Die Pfeilwurz stammt ursprünglich aus tropischen Standorten, daher benötigt diese warme Temperaturen. Die Pfeilwurz ist erntereif, wenn diese über ein dickes und ausgeprägtes Wurzelwerk verfügt. Die Knollen werden mit Hand und speziellen Erntemaschinen aus dem Boden gezogen und anschließend gut gereinigt. Die Pfeilwurzel wird besonders schonend getrocknet. Aus der trockenen Pflanze entsteht dann ein 100-prozentiges, reines Pulver. Daher gilt das Pfeilwurzelmehl als besonders gesund im Vergleich zu anderen Bindemitteln.

 

Die Verwendung von Pfeilwurzelmehl

Das Mehl wird in erster Linie als Bindemittel für Suppen, Soßen, Puddings oder Cremes verwendet. Pfeilwurzelmehl hat im Gegensatz zu Weizenmehl keinen unangenehmen Beigeschmack und wird im Vergleich zu Kartoffelmehl auch nicht glasig.

Allerdings ist darauf zu achten, dass die Gerichte nicht kochen. Pfeilwurzelstärke dickt besonders schnell ein, bereits ab einer Temperatur von um die 65 Grad. Die Stärke wird auch gerne für Gelees verwendet, da Pfeilwurzelmehl glasig bleibt. Kartoffelmehl und Maisstärke nehmen eine weiße, trübe Farbe an.

Es empfiehlt sich, circa 3 Teelöffel Pfeilwurzelstärke mit einem viertel Liter Wasser zu vermengen. So wird eine optimale Bindung erzielt. Anschließend in die jeweilige Soße etc. geben und für kurze Zeit aufkochen.

 

Weitere Eigenschaften des Mehls

Pfeilwurzelmehl ist ideal für Menschen mit Verdauungsproblemen geeignet. Das liegt daran, dass das Stärkemehl besonders leicht zu verdauen ist. Die bindende Eigenschaft macht das Mehl ideal als natürliches Dickungsmittel. Gerade in glutenfreien Teigen wird das Mehl verwendet, um den fehlenden Kleber, das sogenannte Klebeweiß zu ersetzen. Die Pfeilwurz ist weizenfrei und eine 100 Prozent natürliche Backalternative für Veganer und glutenintolerante Menschen.

Außerdem ist die gemahlene Pfeilwurzel neutral im Geschmack und kann so ideal für süße und herzhafte Gerichte verwendet werden. Da Pfeilwurzelmehl aufgrund der dickenden Eigenschaft lediglich als Bindemittel dient, sollten Sie es zum Backen von Brot oder Kuchen mit anderen Mehlen kombinieren. Wenn Sie Mandelmehl und weitere Bio-Mehle kaufen, liegen Sie auf der sicheren Seite. Je nachdem, ob Sie an Glutenintoleranz leiden, kommen auch andere Mehlsorten wie Dinkel-, Buchweizen- oder Reismehl infrage. Achten Sie in jedem Fall auf die Bioverfügbarkeit.

 

Hier beispielsweise die Nährwerte von Mandelmehl: Mandelmehl hat einen hohen Anteil an Protein. Pro 100 Gramm Mehl sind 360 Kalorien enthalten. Der Proteingehalt beträgt circa 60 Prozent, bei circa 27 Gramm Fett und ca. 13 Prozent Kohlenhydrate. Besonders wertvoll ist der hohe Anteil an Mineralstoffen wie Magnesium und Kalzium.

Pfeilwurzelmehl in Schüssel

Leckere Rezepte mit Pfeilwurzelmehl

Pfeilwurzelmehl ist ideal für Menschen, die keine Hefe vertragen, so kann auf Pfeilwurzelstärke zurückgegriffen werden. Einfach das Mehl mit Wasser anrühren und zu dem Teig hinzugeben. Pro 100 Gramm Mehl werden circa 5 Gramm Pfeilwurzelmehl benötigt.

 

Käsespätzle

Hier ein leckeres Rezept für Käsespätzle. Das Pfeilwurzelmehl dient in diesem Fall als Ei-Ersatz. Für eine Person benötigt man:

  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Butter oder Fett
  • 1 Teelöffel Pfeilwurzelstärke (gehäuft)
  • 50 bis 100 Gramm Bergkäse (für Veganer geht auch veganer Käse)
  • 1 Zwiebel

 

Zubereitung

Zunächst das Mehl mit dem Pfeilwurzelmehl vermengen und Salz und Wasser hinzugeben.Die Masse sollte möglichst zäh sein und vom Löffel fließen. Nun den Teig für eine halbe Stunde ziehen lassen.

In dieser Zeit Zwiebeln in Ringe schneiden und in Buttermalz anrösten. Ausreichend Wasser in einen Kochtopf geben und das Wasser zum Kochen bringen. Jetzt benötigen Sie einen Hobel, um den Teig in das kochende Wasser zu schaben.

Wenn die Spatzen oben schwimmen, diese abseihen. Nun mit dem Bergkäse oder veganem Käse in eine Schüssel geben. Die Zwiebelringe als Deko oben drauf geben. Dazu passt ein leckerer Salat.

 

Käsekuchen

Käsekuchen mit Blaubeeren aus Pfeilwurzelmehl

Zutaten Teig

  • 200 Gramm Kekse (wahlweise glutenfrei)
  • 400 Gramm Frischkäse
  • 2 Eier
  • 140 Gramm Zucker
  • 450 Gramm saure Sahne
  • 90 Gramm Butter

 

Zutaten Soße

  • 50 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Heidelbeeren
  • 1 Teelöffel Pfeilwurzelstärke
  • 4 EL Wasser

 

Zubereitung

Die Butter in einen Topf geben und Keks-Krümmel unterrühren. Anschließend in einer Kuchenform verteilen und fest andrücken. Nun Frischkäse, Eier und 100 Gramm Zucker vermengen und auf den Keksboden geben.

Die Mischung für 20 Minuten bei 190 Grad backen, bis der Teig fest ist. Saure Sahne und übrigen Zucker in einer Schüssel vermengen und auf den Kuchen geben. Erneut für 10 Minuten backen. Der Kuchen muss jetzt für 8 Stunden in den Kühlschrank.

Die Soße am nächsten Tag wie folgt zubereiten: Zucker mit 2 EL Wasser bei geringer Wärme in den Topf geben, bis dieser sich auflöst. Nun auf starker Hitze die Blaubeeren unterrühren, köcheln lassen. Das restliche Wasser mit dem Pfeilwurzelstärke vermengen und unter die Früchte geben. Anschließend bei geringer Hitze aufwärmen, bis die Soße schön eindickt. Pfeilwurzelmehl benötigt eine geringere Temperatur zum Eindicken als andere Bindemittel.

 

Die Nährwerte von Pfeilwurzelmehl

Pfeilwurzelmehl verfügt über 388 Kalorien pro 100 Gramm und 0,2 Gramm Fett. Die gesättigten Fettsäuren sind mit einem Anteil von 0,01 Gramm sehr gering. Der Kohlenhydratanteil beträgt 90,5 Gramm, wovon lediglich 15,4 Gramm Zucker sind. Der Eiweißgehalt liegt bei 4 Gramm. Pfeilwurzelstärke ist mit 0,03 Gramm Salz besonders salzarm. Der Ballaststoffgehalt beträgt pro 100 Gramm 1,5 Gramm.

 

Ist Pfeilwurzelmehl glutenfrei?

Pfeilwurzelstärke ist ein natürliches Bindemittel und glutenfrei. Es ist für Weizen-Allergiker somit ideal geeignet. Der Vorteil: Im Vergleich zu anderen Bindemitteln wie Kartoffel- oder Maisstärke dickt es bereits bei unter 65 Grad ein. Die gemahlene Pfeilwurzel ist im Vergleich zu anderen Bindemitteln wie Gelatine ideal für Veganer geeignet.

 

Ist Pfeilwurzelmehl gesund?

Pfeilwurzelstärke hat zahlreiche positive Eigenschaften. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Pfeilwurzelmehl häufig als Aufbau für die Darmflora verwendet. Hier die weiteren positiven Eigenschaften:

  • gut für die Herstellung von natürlichen Backwaren
  • ideales Bindemittel
  • 100 Prozent natürliches Produkt ohne Zusatzstoffe
  • pflanzliches Bindemittel (Vegan)
  • geschmacksneutral, somit für alle Speisen geeignet.
  • leicht verdaulich,
  • glutenfrei

Kann man mit Pfeilwurzelmehl abnehmen?

Pfeilwurzelstärke ist ein 100-prozentiges, natürliches Produkt ohne etwaige Zusätze. Daher ist es synthetischen Bindemitteln vorzuziehen. Auch Gluten intolerante Personen profitieren von dem Mehl.

Zudem soll das Mehl einen positiven Einfluss auf eine gesunde Darmflora nehmen. Wie Studien bereits gezeigt haben, ist eine gesunde Darmflora essenziell für ein stabiles Gewicht. Pfeilwurzelmehl allein führt aber nicht dazu, dass Sie an Gewicht verlieren. Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität wird empfohlen. Pfeilwurzelmehl als gesunde Alternative zu künstlichen Bindemitteln kann eine Diät aber in jedem Fall unterstützen.

 

Gibt es auch kritische Stimmen?

Bisher sind keine kritischen Stimmen zu Pfeilwurzelmehl bekannt. Allerdings ist die positive Wirkung auf die Darmflora statistisch noch nicht erwiesen. Für glutenintolerante Menschen ist das Mehl in jedem Fall eine gesunde Alternative.

Fazit: Pfeilwurzelmehl ist eine gesunde Alternative zu künstlichen Bindemitteln und zu 100 Prozent natürlich. Durch den neutralen Geschmack kann das Bindemittel vielseitig eingesetzt werden. Die glutenfreie Eigenschaft kommt glutenintoleranten Personen zugute. Pfeilwurzelstärke kann das fehlende Klebeeiweiß ersetzen.




Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API